Laufcoaching

Laufen kann jeder! Das ist das wunderbare daran. Es geht oft, es geht eigentlich überall und meistens benötigst du nur ein paar Schuhe dafür (und vielleicht eine Hose, sieht besser aus … 🙂 )

Aber natürlich gibt es auch beim Laufen oder Joggen unterschiedliche Herangehensweisen. Es gibt die, die sich mit einem Marathon einen Lebenstraum erfüllen und es gibt die, die ihre Zeit immer weiter verbessern wollen. Unser Laufcoaching richtet sich an beide! Denn es ist individuell und wird somit auf dich angepasst.

Wissenschaftlicher Hintergrund

Das Lauftraining wird nach neuesten Wissenschaftlichen Erkenntnissen gestaltet. Das Trainingsprinzip das zur Grunde liegt berücksichtigt alle Stoffwechselprozesse um die optimale Basis für den Wettkampf zu schaffen. Es gibt Einheiten die deine aerobe Kapazität, also deinen Fettstoffwechsel, trainieren und es gibt Einheiten die deine anaerobe Fähigkeiten optimieren. Denn du solltest im Marathon oder Halbmarathon so effektiv wie möglich mit deinen Kohlenhydraten umgehen. Warum? Die Kohlenhydratespeicher sind begrenzt. Ein kleines Rechenbeispiel: Im Marathon verbrauche ich 900 kcal pro Stunde. Meine Laufzeit beträgt 3,5 Stunden, also habe ich einen Energiebedarf von 3150 kcal für die 42,195 km.

Mein Körper hat einen Kohlenhydratspeicher von 500g (das ist die obere Grenze). Jedes Gramm Kohlenhydrate hat 4 kcal, das ergibt einen Speicher von 2000 kcal. Für meinen Marathon fehlen mir dann 1150 kcal. Selbst wenn ich nebenher Energie zu mir nehme, kann ich dieses Defizit nicht ausgleichen. Diese Energie muss aus der Fettverbrennung kommen. Fettreserven hat jeder genug (selbst bei einem Körperfettanteil von 5% sind das ca. 30.000 kcal). Für den Körper ist es aber schwerer, diese für die Energiebereitstellung zu verwenden. Für den Läufer bedeutet das, er muss etwas langsamer laufen, damit er oder Sie Fett verbrennen kann.

Je besser jetzt der Fettstoffwechsel, desto schneller der Marathon. Denn wenn ich einen hohen Fettstoffwechsel habe, benötige ich für die gleiche Geschwindigkeit weniger Kohlenhydrate und kann länger schnell laufen. Und ein Marathon ist lang … 

Athletik Training

Das Athletik Training hat viele Vorteile. Die wichtigsten davon sind: weniger Verletzungen, stärkere Muskulatur und ökonomischerer Laufstil. Das alles führt zu einem schnelleren Lauf. 

Mental Training

Der beste Plan bringt nichts, wenn du nicht trainierst. Was dich wirklich motiviert, wie du deinen inneren Schweinehund überwinden kannst und mit welchen Strategien du mit Rückschlägen umgehst werden wir ebenfalls in den Laufkurs mit einfliesen lassen. Den das beste Training ist das, das auch gemacht wird!

Interessiert?

Dann komm zu uns an die Theke und informiere dich weiter oder komm einfach am Mittwoch 07. Oktober um 19 Uhr in den Muskelkater und nimm am Lauftraining teil. Wir freuen uns auf dich!